Theatergruppe am OMG

  • DSC_0048
  • DSC_0050
  • DSC_0059
  • DSC_0063
  • DSC_0047
  • DSC_0065
  • DSC_0068
  • DSC_0073
  • DSC_0077
  • DSC_0080
  • DSC_0084
  • DSC_0086
  • DSC_0091
  • DSC_0096
  • DSC_0100
  • DSC_0002
  • DSC_0009
  • DSC_0011
  • DSC_0015
  • DSC_0018
  • DSC_0021
  • DSC_0033
  • DSC_0034
  • DSC_0035
  • full screen slider
  • DSC_0045
image carousel by WOWSlider.com v7.4

Wer sind wir?

Wir sind auch in diesem Schuljahr eine vergleichsweise große Theatergruppe mit 26 Schauspielern von der sechsten bis zur elften Jahrgangsstufe. Unser schuleigenes Kellertheater erlaubt es uns, auf einer „echten“ Theaterbühne mit Ton- und Lichttechnik gut zu arbeiten und unseren Zuschauern atmosphärische Vorstellungen darzubieten. Unser pädagogisches Konzept beruht auf der Grundüberzeugung, dass sich ein Theaterensemble zu einem möglichst hohen Grad selbst organisieren kann und jeder Einzelne seine Rolle mit Unterstützung durch die Lehrkräfte OStR Kühne und StR Geißler mit genügend Praxis selbst entwickeln kann. Diese eingeräumte Selbstverantwortung setzt bei den Schülerinnen und Schülern ein hohes Maß an Engagement und Motivation voraus. Damit sich Gruppen unterschiedlichen Alters, Zutrauen und Erfahrung finden können, haben wir das Stück „Feuerzangenbohlero“ von Horst Frings und Sebastian Blöcher ausgewählt: Zwei- bis achtköpfige Schauspielteams erarbeiteten ihre Szenen und waren dafür mit der Unterstützung der Lehrer verantwortlich. Continue reading

Taizé 2016

  • Taize 2016.1
  • Taize 2016.3
  • Taize 2016.4
  • Taize 2016.5
  • Taize 2016.8
  • full screen slider
  • Taize2016.7
image carousel by WOWSlider.com v7.4

Herr Martetschläger lud uns auf das Abenteuer Taizé ein

und 21 von uns sagten: „Wir wollen dabei sein!“ 

Wir machten uns mit wenig auf die Reise,

umso höher waren die inneren errungenen Preise. 

Wir kamen an und wurden sofort aufgenommen,

beim Beten, in den Bibeleinführungen und beim Sonnen.

Ja genau, die Sonne und wir haben den ganzen Tag gelacht,

und in den Gebeten haben wir über uns selbst nachgedacht. 

Das Essen war erstaunlich schmackhaft

und gab für den ganzen Tag Lebenskraft.

Die Gemeinschaft wurde durch Gesellschaftsspiele gestärkt,

vor den Baracken und am Oyak haben wir unsere ähnlichen Ziele bemerkt. 

Insgesamt war dies eine unvergessliche Zeit

und wir sind jetzt für unseren Alltag wieder bereit.

 

Besuch der Klasse 10 E im Theater Schweinfurt

komprimiert„Andorra“. So benannte Max Frisch sein Drama, das erstmals im Jahr 1961 in Zürich aufgeführt wurde, wobei dieser Name nichts mit dem tatsächlichen pyrenäischen Kleinstaat zu tun hat. Vielmehr geht es um einen fiktiven Staat namens „Andorra“, der von Antisemitismus und Vorurteilen geprägt ist. Am 27.04.2016 um 19:30 Uhr fand die Aufführung unter der Regie von Sandra Lava im Theater der Stadt Schweinfurt statt. Continue reading

Exkursion der Französisch-Lerngruppen der 6. Klassen nach Erlangen zum Deutsch-Französischen Institut

  • SDC14008
  • SDC14009
  • SDC14011
  • SDC14012
  • SDC14002
  • SDC14004
  • full screen slider
  • SDC14006
image carousel by WOWSlider.com v7.4

Im Rahmen des Projekttags der 6. Jahrgangsstufe unternahmen die Französisch lernenden Schülerinnen und Schüler – begleitet von ihren Lehrkräften Frau Becher, Herrn Hössel und Herrn Folmers – am 28.4.2016 eine Exkursion zum dfi (Deutsch-französisches Institut) nach Erlangen. Hier erfuhren die beiden Lerngruppen in zwei Ateliers Wissenswertes über die Welt der französischen Comics – « les bandes dessinées » – und bekannte französische Filme. In spielerischer Weise galt es, Filmtitel und Schauspieler entsprechenden DVD-Covern bzw. die Namen französischer Comichelden den passenden Bildern zuzuordnen. Kurzum ein mitunter kniffliger, aber motivierender Ausflug in die französische Kultur. Dabei zeigten sich die beiden «animatrices», die durch das Programm führten, sichtlich begeistert über die Kenntnisse unserer Schülerinnen und Schüler.

Rupert Folmers